Energiewende Heilbronn Blog


Oettinger & Wein nur noch in Griechenland anbauen!

erstellt am: 28.07.2011 • von: Daniel • Kategorie(n): Photovoltaik, Politik

┬źWir sind kein Sonnenland, wo die Bauern auf einmal Orangenplantagen betreiben k├Ânnen┬╗, sagte EU-Energiekommissar Oettinger der ┬źPassauer Neuen Presse┬╗ (Dienstag).

[…] Fr├╝her hat man ├äpfel mit Birnen verglichen heute vergleicht ein EU-Energiekommissar Photovoltaik mir Orangen nur um von seiner Unkenntnis abzulenken. Photovoltaik war einmal die teuerste Erneuerbare Energie in der F├Ârderung durch das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG). Dies ├Ąndert sich gerade. Photovoltaik wird immer g├╝nstiger und Geothermie und Offshore immer teurer. Die Preisreduktion von Photovoltaikgeht unbeirrt weiter.

Herr Oettinger kriegt dies nat├╝rlich nicht mit. Er will ja Photovoltaik in Griechenland f├Ârdern. Wie er das machen will hat er noch nicht gesagt. […]

├ťbrigens Herr Oettinger in Baden W├╝rttemberg wird heute noch Wein angebaut obwohl in Griechenland viel mehr Sonne scheint. Wie w├Ąrs wenn wir den Weinbau im L├Ąndle einstellen und wir sch├╝tten uns alle nur noch griechischen Wein in die Kehlen?

Der Sonnenfl├╝sterer


YouTube-Video: Japanese government killing its own people in Fukushima

erstellt am: 26.07.2011 • von: Daniel • Kategorie(n): Fukushima

Es gibt einen sehr beeindruckenden Film auf YouTube von einer B├╝rgerbefragung in der Region Fukushima: (englische Untertitel)

„Japanese government killing its own people in Fukushima“

http://www.youtube.com/watch?v=rVuGwc9dlhQ

On the 19th of July 2011, people in Fukushima had a meeting with government officals from Tokyo to demand that the government evacuate people promptly in Fukushima and provide financial and logistical support for them. Also, they brought urine of children to the meeting and demanded that the government
test it.


Der Wilde Westen strahlt st├Ąrker als Fukushima

erstellt am: 24.07.2011 • von: Christoph • Kategorie(n): Uranabbau

Wo die USA ihr Uran gewinnen, verseuchen die Minen die Umwelt massiv mit Radioaktivit├Ąt ÔÇô viele Indianer m├╝ssen darunter leiden.

Rapid City ÔÇô Die massiven W├╝rfel sehen aus, als habe sie ein Riese achtlos in der Pr├Ąrie verstreut. Bis zum Horizont liegen die nummerierten Boxen im weiten h├╝geligen Nordwesten von Nebraska in der Landschaft. Sie sehen harmlos aus, doch sie markieren Hunderte Bohrl├Âcher, die aus 300 Metern Tiefe eine toxische Br├╝he aus Wasser und Mineralienschlamm zutage f├Ârdern. Der Schatz, der heute im Westen der USA, dem einstigen Land der Goldsucher, gehoben wird, ist Uran ÔÇô f├╝r Kernkraftwerke in aller Welt.

Weiter im Originalartikel der Frankfurter Rundschau: Der Wilde Westen strahlt st├Ąrker als Fukushima


Wanderweg durch’s AKW-Gel├Ąnde

erstellt am: 20.07.2011 • von: Daniel • Kategorie(n): GKN Neckar­westheim, Presse

SWR.de-Redakteur Henning Hooss hat eine ungew├Âhnliche Wanderung unternommen: Er ist den ├Âffentlichen Wanderweg mitten durch’s Gel├Ąnde des AKW Neckarwestheim gelaufen. Herausgekommen ist eine Bildergalerie auf SWR.de

Bereits vor 2 Jahren hat Andreas Tsch├╝rtz von der Heilbronner Stimme einen Artikel ├╝ber den Wanderweg geschrieben – auf stimme.de lesen


2.000 Tonnen schwach radioaktive Abf├Ąlle im Salzbergwerk unter Heilbronn

erstellt am: 20.07.2011 • von: Daniel • Kategorie(n): Anti-Atom, Lokalpolitik

Bereits im M├Ąrz haben wir unsere Recherchen ├╝ber 82 F├Ąsser mit 17,5 Tonnen schwach radioaktiven Abf├Ąllen aus CMOS-Kernschmelzersuchen ver├Âffentlicht. (Siehe unsere Recherchen)

Auf mehrere weitere Anfragen und Nachfragen bekam Stadtrat Hasso Ehinger weitere Informationen zur Einlagerung von radioaktiven Abf├Ąllen im Salzbergwerk. In der Stadtzeitung berichtet er davon: (mehr …)


Die Konzerne profitieren

erstellt am: 18.07.2011 • von: Christoph • Kategorie(n): Energiewende, Presse

Nach Fukushima b├Âte sich die Chance einer Wende hin zur dezentralen Energieversorgung. Doch stattdessen n├╝tzen die neuen Gesetze vor allem den gro├čen Energieunternehmen

Ein bereits gebautes Atomkraftwerk ist f├╝r den Betreiber ein Goldesel, der kaum ersetzt werden kann. Der deutsche Atomausstieg trifft die vier gro├čen Energiekonzerne daher sehr empfindlich. Aber die Regierung hat ein Trostpflaster parat: Bei den beschlossenen Gesetzen zur Energiewende sind Eon, RWE und Co. wieder die gro├čen Profiteure. (mehr …)


Klimaschutzkonzept kommt nur langsam voran

erstellt am: 14.07.2011 • von: Daniel • Kategorie(n): Klimaschutz, Lokalpolitik

In der Gemeinderatsdrucksache 199 (pdf) berichtet die Stadtverwaltung ├╝ber ihr vorankommen bei der Umsetzung des Beschlusses des Gemeinderats (bei einer Gegenstimme – von Oberb├╝rgermeister Himmelsbach) vom 18.11.2010

Zwischenstand: 6 von 14 Punkten wurden aufgeschoben… (mehr …)


Richtige Entscheidung zu Windkraftanlage Ingersheim

erstellt am: 13.07.2011 • von: Daniel • Kategorie(n): Energiewende

Der Petitionsausschusses des Landtags BW hat entschieden den Einspruch gegen die Genehmigung einer geplanten Windkraftanlage in Ingersheim (Landkreis Ludwigsburg) – in Sichtweite des AKW Neckarwestheim – abzulehnen!

Dazu die Pressemitteilung des Petitionsausschusses und die Pressemitteilung der Energiegenossenschaft Ingersheim.

Statt der Verz├Âgerungstaktik der alten Schwarz-Gelben Landesregierung hat die neue Gr├╝n-Rote Regierung gehandelt und die Entscheidung im Petitionsausschuss noch vor der Sommerpause erm├Âglicht. Das Ingersheimer Windkraft-Projekt wird seit ├╝ber 10 Jahren vorangetrieben und wurde immer wieder aufgehalten. Jetzt ist endlich der 1. Spatenstich f├╝r dieses ‚Leuchtturmprojekt‘ in Sicht.

Der BUND Baden-W├╝rttemberg schreibt dazu in einer Pressemitteilung:

Richtige Entscheidung zu Windkraftanlage Ingersheim
BUND: Landesweite Standards sind notwendig

Stuttgart. Der Bund f├╝r Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-W├╝rttemberg, begr├╝├čt die Entscheidung des Petitionsausschusses des Landtags, den Einspruch gegen die Genehmigung einer geplanten Windkraftanlage in Ingersheim (Landkreis Ludwigsburg) abzulehnen. Landesgesch├Ąftsf├╝hrer Berthold Frie├č: „Nach unseren Erkenntnissen ist die geplante Anlage in Ingersheim ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz und naturschutzfachlich nicht zu beanstanden. Dies wurde eingehend untersucht.“
(mehr …)


Aktuelle Infos zu Fukushima

erstellt am: 11.07.2011 • von: Daniel • Kategorie(n): Fukushima

Fukushima ist aus den Schlagzeilen verschwunden. Doch das nukleare Grauen ist noch lange nicht gebannt. Die IPPNW und der Informationsdienst Strahlentelex wollen mit einem Newsletter-Spezial zu Fukushima auf dem Laufenden halten. Jeweils zum 11. eines Monats wird es zuk├╝nftig einen Newsletter mit Informationen zur atomaren Katastrophe in Japan geben.

Hier die erste Ausgabe lesen

und hier in den eMail-Verteiler eintragen („IPPNW-Newsletter“)


11 Jahre Laufzeitgarantie f├╝r Neckarwestheim 2

erstellt am: 10.07.2011 • von: Daniel • Kategorie(n): GKN Neckar­westheim

… nur zur Erinnerung: Das nur 10 km von Heilbronn entfernte Atomkraftwerk Neckarwestheim 2 hat erst k├╝rzlich eine Laufzeitgarantie f├╝r die n├Ąchsten 11 Jahre bekommen.

Blick auf Neckarwestheim von Heilbronn-B├Âckingen aus. Hinter den Strommasten ist rechts von der Dampf-Wolke der Kamin zu erkennen (2 mal klicken zum vergr├Â├čern)

13.08.2011: Demo „Atomaussteig sieht anders aus“ www.endlich-abschalten.de


« Ältere Einträge