Stromspeicher Methan

erstellt am: 01.07.2011 • von: Christoph • Kategorie(n): Energiewende, Presse, Speicher

Aber es weht ja nicht immer Wind, wenn er gebraucht wird!„, „Nachts scheint doch keine Sonne!„.

Ja, ja! Mensch kann es ja schon nicht mehr hören. Natürlich ist die Energiewende nicht derart gestaltet, dass ein Atomkraftwerk durch Windräder und Solarzellen ersetzt wird – ohne weitere Infrastrukturmaßnahmen umzusetzen. Aber das ist möglich!Man muß im sonnigen Süden über Solarzellen Strom erzeugen und zu uns transportieren. Oder man muß in Offshore-Parks über Windräder Strom erzeugen und zu uns in den Süden Deutschlands bringen. Dazu brauchen wir Hochvolt-Transfer-Trassen!

Ja, ja! Mensch kann es ja schon nicht mehr hören. Natürlich probieren Konzerne ihre zentralen Strukturen zu sichern. Aber die Energiewende ist ja nicht derart zu gestalten, dass einfach Konzerne statt Atom- oder Kohlekraftwere ihre Anlagen durch riesige Anlagen für Wind und Sonne ersetzen.

Es würde an dieser Stelle zu weit führen, die Energiewende zu beschreiben, und wie genau das dann aussieht und funktioniert – das werden wir an anderer Stelle tun; bezogen auf die Bundesrepublik, das Land Baden-Württemberg und die Region Heilbronn / Hohenlohe. Freuen Sie sich schon darauf.

In jedem Falle wird es interessant. Ebenso interessant wie dieser Beitrag, der zeigt, wie man Strom speichert – und das ist nur eine Möglichkeit unter weiteren:

Das ZDF zeigt im Beitrag wie Windstrom & die CO2-Rückstände aus Biogasanlagen zu Methan gewandelt werden. Das kann später und auch an anderen Orten wieder eingesetzt werden – für vielfältige Zwecke wie Stromerzeugung, Mobilität, Heizen, … ist also nicht zweckgebunden. Prima Idee!

Strom speichern mit Methan (YouTube)


Alle Einträge im Energiewende-Blog anzeigen


Hier findet man noch weitere Hintergrund-Infos zu der (eigentlich schon recht alten) Technik:
http://www.erdgas.info/erdgaszukunft/erdgasnetz-der-zukunft/