Valentin Hollain auf unserer Anti-Atom-Demo

erstellt am: 22.08.2011 • von: Daniel • Kategorie(n): Energiewende, GKN Neckar­westheim, Politik, Speicher

am 13.08. in Neckarwestheim:

Wir haben schon vor 20 Jahren die Energiewende in Deutschland angegangen.

In den letzten 10 Jahren konnten die B├╝rger 100 Milliarden Euro investieren.

Wir haben es geschafft, von damals nur 4% Erneuerbaren auf inzwischen fast 20% zu kommen.

Wenn Frau Merkel jetzt so tut, als st├Ąnde Sie f├╝r die Energiewende, dann muss man sagen: Die Energiewende l├Ąuft schon! Die haben die Menschen vor Ort schon l├Ąngst in die Hand genommen. Die Menschen vor Ort, die in Genossenschaften aktiv sind, die Unternehmen gegr├╝ndet haben, Geld in die Hand genommen haben, die andere Menschen ├╝berzeugt haben. Wir haben schon ganz viel auf diesem Weg vollbracht! Und wir haben gezeigt, dass alles viel viel schneller geht als uns alle Experten und Institute erz├Ąhlt haben.

Was mich sehr ├Ąrgerlich macht ist, dass jetzt versucht wird, diesen Begriff der Energiewende, von dem ich sehr klare Vorstellungen habe, diesen Begriff aufzuweichen.

Was ist die Merkelsche Energiewende? Die Merkelsche Energiewende bedeutet vor Allem neue Kohlekraftwerke. Erneuerbare ausbremsen. Wenn ich lese, dass 10.000 MW neue Kohlekraftwerke geplant werden und daf├╝r sogar Geld aus dem Klimaschutzfonds der Bundesregierung ausgegeben werden soll, dann ist das die Perversion des Gedankens der Energiewende.

Und wenn dann noch gesagt wird, wir schalten die letzten 6 AKWs erst in den letzten 12 Monaten der Jahre 2021, 2022 ab, dann ist doch klar: Das ist eine Finte, um eine Situation herbeizuf├╝hren, wo man dann wieder sagt: Jetzt m├╝ssen wir doch vern├╝nftig sein, jetzt m├╝ssen wir doch verl├Ąngern. Das ist eine riesengro├če Mogelpackung, die hier den Leuten angedreht wird als Energiewende, die ├╝berhaupt keine Energiewende ist.

Und ich denke die Menschen haben die Chance, das zu ├Ąndern.

Wir hatten bis jetzt in Deutschland 3 Bundesl├Ąnder, da hat sich im Bereich Erneuerbare ├╝berhaupt nichts getan. Und das waren Bayern, Hessen und Baden-W├╝rttemberg. Das waren die drei Bremser-Bundesl├Ąnder, wo fast nichts passiert ist.

Und wenn die Regierung jetzt versucht, von oben die Energiewende kaputt zu machen, und das Erneuerbare-Energien-Gesetz v├Âllig beschnitten hat: Im neuen EEG wird Offshore Wind f├╝r die Konzerne mit riesig Geld gef├Ârdert, und onshore Wind wurde gek├╝rzt. Die Solarenergie ist beschnitten worden. Es gibt kein Geld f├╝r Energiespeicher – das wird v├Âllig verschlafen. Hier wird von oben versucht, massiv zu bremsen. Und wir m├╝ssen jetzt in den L├Ąndern, wo wir die Chance haben, von unten gegenarbeiten und von unten beschleunigen. Gerade in Baden-W├╝rttemberg gibt es Riesen-Potentiale im Bereich Windenergie – das darf man nicht untersch├Ątzen.

Wir k├Ânnen mit 2% der Landesfl├Ąche in allen Bundesl├Ąndern 50% unseres Stroms erzeugen.

Wenn Frau Merkel versucht, von oben das ganze auszubremsen, und hier versucht, uns eine fadenscheinige Energiewende zu verkaufen, dann m├╝ssen wir als B├╝rger von unten gegenarbeiten – wir m├╝ssen unsere eigenen Fakten, unsere eigenen Tatsachen schaffen. Denn je mehr Sonne und Wind im Stromnetz ist, desto weniger Platz ist f├╝r Kohle und Atomstrom, und desto schneller k├Ânnen wir aussteigen aus dem Fossil-Atomaren-Energiesystem. Und daran sollten wir alle mitarbeiten.

[gek├╝rzt, vollst├Ąndig als Video verf├╝gbar auf fluegel.tv]

Valentin Hollain ist wissenschaftlicher Leiter EUROSOLAR, Dipl.-Geogr., Ansprechpartner IRES-Konferenzreihe zur Speicherung Erneuerbarer Energien,. EUROSOLAR ist die Europ├Ąische Vereinigung f├╝r Erneuerbare Energien.


Alle Einträge im Energiewende-Blog anzeigen