« » page 6/15, result 51-60, 1–10 11–20 21–30 31–40 41–50 51–60 61–70 71–80 81–90 91–100 101–110 111–120 121–130 131–140 141–141

Landtagsumzingelung

06.10.2010

Atomkraftwerke abschalten!
Keine Laufzeitverlängerungen - Energiewende sofort!

Stuttgart. Mehr als 7000 Menschen haben heute mit einer Umzingelung des baden-württembergischen Landtags friedlich gegen die Atompolitik der schwarz-gelben Landesregierung demonstriert. Die Teilnehmer forderten die Abschaltung der Atomkraftwerke und eine ehrliche Politik der Energiewende. „Ministerpräsident Mappus blockiert mit seinem engstirnigen Pro-Atomkurs eine zukunftsfähige, erneuerbare Energieversorgung. Die Landesregierung und die Abgeordneten der Regierungskoalition sind seit Jahren eine einzige Sitzblockade gegen die Energiewende – ich fordere alle Bürger auf, diese Blockade friedlich und demokratisch aufzulösen: Sie haben die Wahl – spätestens am 27. März 2011“, erklärte die Vorsitzende des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg, Dr. Brigitte Dahlbender in ihrer Ansprache.

weiterlesen

100.000 bei Anti-Atom-Demo am 18.9. in Berlin

Aktionsbündnis Energiewende mit eigenem Bus in Berlin

Atomkraft macht nur Ärger - das zeigten am Samstag 100.000 Menschen in Berlin und umzingelten das Regierungsviertel. Die Polizei musste ihre Absperrungen nach und nach zurückziehen. Und viele DemonstrantInnen wollen auch anders: Sie setzten sich vor den Reichstag und gingen erst nach einer ganzen Weile wieder weg. Merkel und ihre Atomfreunde müssen mit noch mehr Ärger rechnen.

PresseschauVideo (campact)Video (ausgestrahlt)Tagesschau.de-BildergalerieRBB-Abendschau

Presse-Information auch zum Atom-Alarm mit 50 Teilnehmern am 18.09. in HeilbronnBericht in der RNZ

Danke an Alle die dabei waren!

Mit 100.000 Menschen haben wir in Berlin das Regierungsviertel geflutet! Damit läuteten wir einen heißen Herbst ein, der am 6. Oktober mit der Umzingelung des Landtages in Stuttgart und am 09. Oktober in München mit einer Menschenkette fortgesetzt wird, am 23. Oktober Bundesweit und in Heilbronn (Castorstrecken-Aktionstag) sowie im November in den vielfältigen Protesten gegen den Castor-Transport nach Gorleben gipfeln.

weiterlesen

Atomkraft: Schluss jetzt!

100.050 Atomgegner demonstrieren in Berlin und Heilbronn

Presse-Information

Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn und BUND zur Anti-Atom-Großdemonstration in Berlin und zum Atom-Alarm in Heilbronn am 18.9.2010

weiterlesen

Mit Vernunft in die Zukunft

Banner-Demonstration zum Mappus-Besuch in Heilbronn

Mit einem friedlichen Protest haben Mitglieder von BUND und Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn heute Ministerpräsident Stefan Mappus in Heilbronn begrüßt. Die BürgerInnen enthüllten von der Besucherplattform des 63 Meter hohen Turms der Kilianskirche ein 4,5 mal 9 Meter großes Banner. Nach wenigen Minuten wurde das Banner wieder eingerollt.

weiterlesen

Christen kämpfen gegen GKN

1987 hat die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland in einem Beschluss festgestellt: "Die nicht mit Sicherheit beherrschbaren Gefahren der gegenwärtigen Kernenergiegewinnung haben zu der verbreiteten Einsicht geführt, dass diese Art der Energiegewinnung mit dem biblischen Auftrag, die Erde zu bebauen und zu bewahren, nicht zu vereinbaren ist. Wir müssen so bald wie möglich auf andere Energieträger umsteigen."

Eine kirchliche Initiative aus der Region Heilbronn kämpft jetzt gegen Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke. Die Gruppe um die evangelischen Pfarrer Ernst Dehlinger aus Gundelsheim und Ulrich Koring aus Heilbronn will möglichst viele Unterschriften sammeln, bevor die Bundesregierung im Herbst ihr Energiekonzept beschließt. „Wir müssen die Schöpfung bewahren“, sagt Dehlinger. Er habe vor Ort erlebt, was eine Reaktorkatastrophe wie in Tschernobyl anrichten kann.

Geben Sie Ihre Stimme gegen die Verlängerung der Laufzeit von Kernkraftwerken online ab:
www.ja-zum-atomkonsens.de


Streit ist nicht beigelegt, sondern geht jetzt erst richtig los

Pressemitteilung zu den Plänen von CDU/CSU und FDP

06.09.2010

Die nach dem gestern erklärten Plan der Bundesregierung vorgesehene Laufzeitenverlängerung der Atomkraftwerke ist eine Bankrotterklärung der Politik. Atomkraftgegner vom Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn starten jetzt den angekündigten „Heißen Herbst“ mit vielen Aktionen. "Wir machen weitere Aktionen in Heilbronn, Stuttgart und in der Region und fahren mit einem Bus zur Großdemonstration am 18.9.2010 in Berlin. Fahren Sie mit uns! Informieren Sie sich auf unseren Webseiten.“ fordert Monika Knoll zum Bürgerprotest auf.

Am 6.10. organisiert ein breites Bündnis aus Umweltschutzorganisationen, Bürgerinitiativen, Gewerkschaften und Parteien eine Umzingelung des Stuttgarter Landtags. Ende Oktober wird außerdem ein Schienen-Transport des hochgiftigen Atommülls mitten durch Heilbronns Stadtzentrum erwartet. Auch die kirchliche Initiative ‚Ja zum Automausstieg’ kann weiter mit Unterschriften unterstützt werden.

weiterlesen

Jugendgemeinderat fordert Abschalten der Atomkraftwerke!

Der Jugendgemeinderat, im Auftrag aller Jugendlichen der Stadt Heilbronn, spricht sich aus verschiedenen Gründen für den Antrag der Grünen, die Stadtverwaltung sollte dazu beaufragt werden, sich bei dem Stromkonzern EnBW und der Bundesregierung für ein Abschalten der Neckarwestheimer Reaktoren stark zu machen, aus. Einige dieser Gründe hat Jugendgemeinderat Jerome Skopec vor der Abstimmung des Gemeinderates vorgetragen.

den Text auf heilbronn.die-linke-bw.de nachlesen

weiterlesen

Bus zur Anti Atom Demo am 18.9. in Berlin

Die Regierung will die Laufzeiten für Atomkraftwerke verlängern – und im September darüber entscheiden. Wir widersetzen uns dieser unverantwortlichen Atompolitik. Wir wollen die Atomkraftwerke abschalten - und zwar jetzt! Am 18. September gehen wir mit zehntausenden Menschen in Berlin auf die Straße und umzingeln das Regierungsviertel. Demonstrieren Sie mit uns für das Ende der Atomenergie!

weiterlesen

Atom Alarm!

26.07.2010

Ein gutes Dutzend Atomgegner inszenierte am Montag Nachmittag einen „Atom-Alarm“ in der Heilbronner Innenstadt, wie zeitgleich in 60 anderen Städten. Aufgerufen hatte das Netzwerk Campact.

weiterlesen

Merkels Atompläne stoppen!

Unterzeichnen Sie den Bürger/innen-Appell!

Merkel verkündete, die Koalition habe mit der Laufzeitverlängerung einen Fahrplan gefunden, "um das Zeitalter der Erneuerbaren Energien möglichst schnell zu erreichen". Hanebüchener Unfug! Denn Atomkraft blockiert die Stromnetze und macht damit Investitionen in Erneuerbare Energien unrentabel. Diese Atompolitik würde den weiteren dynamischen Ausbau der Erneuerbaren verhindern.

Jetzt müssen wir der Regierung zeigen, dass sich die Menschen diese ignorante Politik für die Atomkonzerne nicht bieten lassen. Noch sind die Pläne nicht in trockenen Tüchern - jetzt zählt unser Protest.

Der Bürger/innen-Appell gegen die Atompolitik der Kanzlerin soll am 28. September als Anzeige in bundesweiten Zeitungen veröffentlicht werden: Wenn das Bundeskabinett endgültig über längere Laufzeiten entscheidet.

Unterzeichnen Sie den Appell!

« » page 6/15, result 51-60, 1–10 11–20 21–30 31–40 41–50 51–60 61–70 71–80 81–90 91–100 101–110 111–120 121–130 131–140 141–141